Disambig.svg Vidu ankaŭ (ĉiuj lingvoj): ort, ört

germanaRedakti

  Similaĵoj: Art, dort, Fort, fort, Hort, oft, Ork, Ost, out, Port, rot, Tort, Wort, Tor, rot

  Substantivo, viraRedakti

Ununombro

Multenombro 1 Multenombro 2

Nominativo der Ort

die Orte die Örter

Genitivo des Orts
des Ortes

der Orte der Örter

Dativo dem Ort
dem Orte

den Orten den Örtern

Akuzativo den Ort

die Orte die Örter

 
[2] Der Ort Cottage in Dorset, Südengland
 
[5] Ort als Kurzform von „Ortgang“ an Dachgiebeln
 
[7] An der Wand hängende Orte in einer nordamerikanischen Schuhmacherwerkstatt
 Rimarkoj
Der Plural Örter wird besonders in der Astronomie, der Seemannssprache und der Mathematik verwendet.[1]
 Silabseparo
Ort, multenombro 1: Or·te, multenombro 2: Ör·ter
 Elparolo
IFA ɔʁt 
Sono (lingvo [de])
(dosiero)
Rimoj: -ɔʁt

 Signifoj
Redakti

[1] ejo, loko, (Astronomie) pozicio, (Städtchen) urbeto, (Dorf) vilaĝo, (an Ort und Stelle) ĉeloke, surloke, ĉi tie

Signifoj en la germana:

[1] lokalisierbarer, begrenzter Platz, definierte Stelle (punktförmig oder ausgedehnt) auf einer Fläche oder im Raum
[2] Plural 1: geografisch definierte Siedlung
[3] Plural 1: die Bevölkerung von [2]
[4] [2] Plural 1, auch neŭtra: Schweizer Kanton in der Alten Eidgenossenschaft
[5] [3] kurz für: Ortgang, die giebelseitige Begrenzung eines Daches
[6] [4] Plural 2: Spitze einer Blankwaffe
[7] [5] auch neŭtra: Ahle, Pfriem
[8] [6] (Plural 2) Bezeichnung der Stelle eines Gestirns am Firmament
[9] [7] (Plural 2) Punktmenge
 Deveno
mittelhochdeutsch ort mit den Bedeutungen Anfang, Ecke, Ende, Rand, Schneide, Spitze, Stelle, Viertel, althochdeutsch ort nur Anfang, Ecke, Rand, Schneide, Spitze, germanisch *uzda- „Spitze“, belegt seit dem 8. Jahrhundert[8]
 Samsencaĵoj
[1] Aspekt, Lage, Lokalität, Platz, Position, Punkt, Quartier, Raum, Stand, Standpunkt, Stätte, Stelle, Stellung, Unterkunft
[2] Ansiedlung, Dorf, Flecken, Gemeinde, Gemeinwesen, Kaff, Klitsche, Kommune, Markt, Nest, Siedlung, Stadt, Stätte, Weiler, Winkel
[5] Ortgang
[7] Ahle, Pfriem
[8] Himmelskoordinaten
 Kontraŭvortoj
[1] Unort
 Malgrandigformoj
Örtchen, Örtel
 Supernocioj
[1] Bereich
[3] Bevölkerung
[4] Kanton
[7] Werkzeug
 Subnocioj
[1] Altort, Brunnenort, Drehort, Druckort, Einsatzort, Entstehungsort, Fundort, Haftort, Lagerort, Lehrort, Lieblingsort, Sehnsuchtsort, Standort, Tagungsort, Tatort, Speicherort (→ Internetspeicherort), Unglücksort, Verlagsort, Wallfahrtsort, Warenort, Zielort
[2] Aufenthaltsort, Ausflugsort, Badeort, Ferienort, Geburtsort, Grenzort, Heimatort, Kurort, Pilgerort, Siedlung, Touristenort, Urlaubsort, Vorort, Wintersportort, Wohnort
[2, 8] Sternenort (Sternort)
[3] Bürger, Bewohner
 Ekzemploj
[1] Wir treffen uns am angegebenen Ort.
[1] Punkt A1 liegt am angegebenen Ort auf der Linie.
[2] Im nächsten Ort gibt es bestimmt ein Gasthaus.
[2] „An Orten ohne Sehenswürdigkeiten kann das Reisen neu beginnen.“[9]
[2] „Dieses oberhalb des Ortes gelegene Gästehaus war früher einmal eine Jugendherberge.“[10]
[3] Der ganze Ort war auf den Beinen.
[4] Die Acht Alten Orte und die Dreizehn Alten Orte spielen in der Schweizer Geschichte eine große Rolle.
[4] Die Alte Eidgenossenschaft bestand von 1353 bis 1481 aus den Acht alten Orten.
[5] Das Schwarzwaldhaus hat an dem Dach einen sehr schönen Ort.
[6] In den Händen des Schwertkämpfers verschwanden die Örter des Schwertes in zahlreichen feindlichen Körpern.
[7] Der Schuhmacher reparierte meine Schuhe mit einem Ort.
[8] Im Laufe der Jahrtausende verschieben sich wegen der Eigenbewegung die Örter der Fixsterne zueinander.

  Esprimoj

am angegebenen Ort -
an Ort und Stelle -
höheren Ortes/höheren Orts -
nicht der rechte Ort für etwas sein -
vor Ort -
 Frazaĵoj
[1] vor Ort, an Ort und Stelle, hiesigen Orts/Ortes
[9] geometrischer Ort
 Vortfaradoj
Adjektive:
[1] dortorts, hierorts
[1, 2] allerorten, andernorts, mancherorts, vielerorts
[1, 2] örtlich, ortlos, ortsansässig, ortsfern, ortsfest, ortsfremd, ortsgebunden, ortsnah
Substantive:
[1, 2, 8] Ortband, Orterde, Örtlichkeit, Ortsamt, Ortsangabe, Ortsausfahrt, Ortsausgang, Ortsausschuss, Ortsbeschreibung, Ortsbewegung, Ortsbild, Ortseinfahrt, Ortseingang, Ortsgedächtnis, Ortskenntnis, Ortskommandantur, Ortsrand, Ortsschild, Ortsteil, Ortstein (in diesem Fall geht Ort auf ein niederdeutsches Wort zurück), Ortswechsel, Ortszeit, Ortszentrum
[2] Ortsanfang, Ortsbesichtigung, Ortsbewohner, Ortsbürgermeister, Ortschaft, Ortsdarstellung, Ortsende, Ortsgut (→ Ortsgüteranlage), Ortsdialekt, Ortsgruppe, Ortslage, Ortsmitte, Ortsmundart, Ortsname, Ortsschild, Ortsteil, Ortstermin, Ortsverein, Ortsvorsteher
[9] Ortskurve
Verben: erörtern, orten, örtern

 Tradukoj
Redakti

 Referencoj kaj literaturo
[1, 2, 4, 6, 7] Vikipedio enhavas artikolon pri: Ort
[5] Vikipedio enhavas artikolon pri: Dach#Bezeichnungen
[9] Vikipedio enhavas artikolon pri: Geometrischer Ort
[1–4, 6–8] Germana vortaro de Jakob kaj Wilhelm Grimm (Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm)Ort“.
[1, 2, 8] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ort
[1, 2] canoo.net „Ort
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonOrt“.
 Fontoj kaj citaĵoj
  1. Duden enrete „Platz Stelle Ortschaft Ort
  2. El la verkaro de Kálmán Kalocsay
  3. El la verkaro de Kálmán Kalocsay
  4. El la verkaro de Kálmán Kalocsay
  5. El la verkaro de Kálmán Kalocsay
  6. El la verkaro de Kálmán Kalocsay
  7. El la verkaro de Kálmán Kalocsay
  8. Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Ort“.
  9. Regenzauber. Auf dem Niger ins Innere Afrikas. 5. Auflage. Malik National Geographic, München ISBN 978-3-89405-249-2, paĝo 209.
  10. InselTrip Färöer. Reise Know-How Verlag Peter Rump, Bielefeld ISBN 978-3-8317-2904-3, paĝo 52.

  Substantivo, neŭtraRedakti

Ununombro

Multenombro

Nominativo das Ort

die Örter

Genitivo des Orts
des Ortes

der Örter

Dativo dem Ort
dem Orte

den Örtern

Akuzativo das Ort

die Örter

 
[1] Arbeit der Häuer vor Ort im sächsischen Erzbergbau bei Freiberg um 1900
 Silabseparo
Ort, plurnombro: Ör·ter
 Elparolo
IFA ɔʁt 
Rimoj: -ɔʁt
 Deveno
dieselbe wie der Ort
 Samsencaĵoj
[1] Streckenende
 Supernocioj
[1] Tätigkeitsbereich
 Subnocioj
[1] Abbauort
 Ekzemploj
[1] Momentan befinden sich drei Grubenarbeiter vor Ort und zwölf im Aufzug.
[2] Beauftragte der Arbeiterparteien und Gewerkschaften übernahmen als Arbeiterräte vor Ort die politischen Funktionen.

  Esprimoj

vor Ort - (im Schacht): an dem Ort, wo etwas geschieht
an Ort und Stelle
 Vortfaradoj
[1] Ortstein

 Tradukoj
Redakti

 Referencoj kaj literaturo
[1] Vikipedio enhavas artikolon pri: Ort
[1] Germana vortaro de Jakob kaj Wilhelm Grimm (Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm)Ort“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ort
[*] canoo.net „Ort
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonOrt“.