germanaRedakti

  Substantivo, viraRedakti

Ununombro

Multenombro

Nominativo der Klang

die Klänge

Genitivo des Klangs
des Klanges

der Klänge

Dativo dem Klang
dem Klange

den Klängen

Akuzativo den Klang

die Klänge

 Silabseparo
Klang, plurnombro: Klän·ge
 Elparolo
IFA klaŋ 
Rimoj: -aŋ
 Signifoj
[1] sen multenombro: sono, sonmaniero
[2] (Glockenklang) sonoro, (Stimme) tembro, (Ton) tono
[3] (Tonfarbe) sonkoloro

Signifoj en la germana:

[1] kein Plural: die Art wie etwas klingt
[2] [1] Ton oder Geräusch, als musikalisch empfunden
[3] [2] mehrere gleichzeitig erklingende, sich überlagernde Töne
[4] Klang eines Namens: Berühmtheit, Beliebtheit oder Verhasstheit
 Deveno
atestita ekde la 11a jarcento; mittelhochdeutsch: klanc; malnovaltgermana: chlanch; Substantivierung von klingen [3][4]
 Sencparencaj vortoj
[2] Musik
[4] Ruf
 Kontraŭvortoj
[2] Krach, Lärm
 Supernocioj
[1–3] Schall
 Subnocioj
[1] Timbre
[2] Geräusch, Kaiserklang, Ton
[3] Dreiklang, Glockenklang, Missklang, Nachklang, Streicherklang, Vierklang, Wohlklang
[3] Dissonanz, Harmonie, Konsonanz
[*] übertragen: Anklang, Ausklang, Einklang
 Ekzemploj
[1] Der Klang ihrer Stimme entzückte ihn immer wieder aufs neue.
[2] Die verschiedensten Klänge erfüllten den Raum.
[3] Das Stück enthält einige für die damalige Zeit ungewohnte Klänge.
[4] Der Name hat einen guten Klang in aller Welt.

  Esprimoj

mit Sang und Klang
ohne Sang und Klang
 Frazaĵoj
[1] dumpf, dünn, hölzern, metallisch, scharf, schrill, voll
[3] schräg
[1–3] lieblich, süß
[4] gut, übel
 Vortfaradoj
klanglos, klangrein, klangvoll
Gleichklang, Klangfarbe, Klangfärbung, Klangfigur, Klangfülle, Klangholz, Klangkörper, Klangprobe, Klangstab, Klangteppich

 Tradukoj
Redakti

 Referencoj kaj literaturo
[2, 3] Vikipedio enhavas artikolon pri: Klang
[1–4] Germana vortaro de Jakob kaj Wilhelm Grimm (Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm)Klang“.
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Klang
[*] canoo.net „Klang
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKlang“.
[1, 3] The Free Dictionary „Klang
 Fontoj kaj citaĵoj
  1. El la verkaro de Kálmán Kalocsay
  2. El la verkaro de Kálmán Kalocsay
  3. Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7 Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 409.
  4. Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 Seite 492.

Similaj vortoj:

simile skribitaj kaj/aŭ elparolitaj: klang, klingen