germanaRedakti

  Substantivo, neŭtraRedakti

Ununombro

Multenombro

Nominativo das Opfer

die Opfer

Genitivo des Opfers

der Opfer

Dativo dem Opfer

den Opfern

Akuzativo das Opfer

die Opfer

 Silabseparo
Op·fer, plurnombro: Op·fer
 Elparolo
IFA ˈɔpfɐ 
Rimoj: -ɔpfɐ

 Signifoj
Redakti

[1] oferaĵo, ofero, (Tieropfer) viktimo, (zum opfer fallen) esti viktimo de, (Opfer fordern) postuli oferojn
[3] viktimo
[5] (pej., fam.) rilata al [3], malforta, stulta, perdisto

Signifoj en la germana:

[1] meist rituelle Gabe an einen Gott
[2] etwas, das man abgibt oder spendet, so dass man selbst darauf verzichten muss
[3] jemand, der durch etwas Schaden erlitten hat
[4] (Schach) die freiwillige Hergabe eines Bauern oder einer Figur in der Erwartung, dadurch einen andersartigen (eventuell größeren) Vorteil zu erreichen (Kompensation erlangen)
[5] (pej., ugs.) angelehnt an [3], jemand der schwach, dumm oder unterlegen ist
 Deveno
mittelhochdeutsch opfer, althochdeutsch opfar, belegt seit em 8. Jahrhundert, vom deutschen Verb opfern rückgebildet; dieses von kirchenlateinisch operārī (werktätig sein; einer religiösen Handlung als Opfer dienen)[1]
[5] Jugendsprache der 2000er Jahre[2]
 Samsencaĵoj
[1] Opferung, Opfergabe
[2] Einsatz, Hingabe, Preisgabe, Spende, Verzicht
[3] Geschädigter, Geschädigte, Leidtragender, Leidtragende, Toter, Tote
 Subnocioj
[1] Bittopfer, Dankopfer, Gabenopfer, Gedenkopfer, Menschenopfer, Pilgeropfer, Prozessionsopfer, Speiseopfer, Tieropfer, Versöhnungsopfer, Votivopfer
[3] Betrugsopfer, Brandopfer, Entführungsopfer, Erdbebenopfer, Flugzeugabsturz-Opfer, Gewaltopfer, Kriegsopfer, Lawinenopfer, Justizopfer, Maueropfer, Missbrauchsopfer, Mobbingopfer, Mordopfer, Prügelopfer, Srebrenica-Opfer, Stalkingopfer, Stasiopfer/Stasi-Opfer, Todesopfer, Unfallopfer, Verbrechensopfer, Vergewaltigungsopfer
[4] Bauernopfer, Damenopfer, Gambit, Läuferopfer, Qualitätsopfer, Springeropfer, Turmopfer
 Ekzemploj
[1] Die Opfer, die in der Antike den Göttern dargebracht wurden, bestanden häufig aus Lebensmitteln oder Getränken.
[2] Auf die Rechte an seinen frühen Werken zu verzichten, war für den Künstler ein geringes Opfer.
[3] Zu den bizarren Pointen der furchtbaren Terrorserie in Frankreich zählt aber auch die Tatsache, dass Muslime nicht nur Täter und Opfer, sondern auch Helden geworden sind. Am Mittwoch war es der Polizist Ahmed Merabet, ein 42-jähriger muslimischer Familienvater, den die terroristischen Kouachi-Brüder brutal ermordeten.[3]
[3] Er sucht sich seine Opfer gezielt aus.
[3] „Meine Großeltern und meine Urgroßmutter hatten schon 1930 ihre Heimat verlassen müssen, als immer mehr Muslime Opfer der Gewalt serbischer Nationalisten wurden.“[4]
[3] „Die sichtbare Verwüstung schließe die Opfer der radioaktiven Verstrahlung nicht ein.“[5]
[3] „Während eine Reihe Frauen und Mädchen Opfer von Massenvergewaltigungen werden, hat Agathe zuerst noch Glück.“[6]
[4] Nach der Inkaufnahme des Opfers konnte Weiß nur noch wenige Züge machen, dann war er matt.
[5] Oh, du Opfer!

  Esprimoj

[3] einer Sache zum Opfer fallen
[3] jemandem zum Opfer fallen
 Frazaĵoj
[1, 2] Opfer aussuchen/bringen/darbringen
 Vortfaradoj
Adjektivoj/Adverboj: [1] opferbereit, opferwillig
Substantivoj:
[1] Opfergabe
Opferanode, Opferbereitschaft, Opferdienst, Opferfreudigkeit, Opfergeld, Opferhandlung, Opferinitiative, Opferstätte, Opferstock, Opfertisch, Opferung, Opferwille
[3] Opferanwalt, Opferdasein
: [1] opfern

 Tradukoj
Redakti

 Referencoj kaj literaturo
[1–5] Vikipedio enhavas artikolon pri: Opfer
[1–3] Germana vortaro de Jakob kaj Wilhelm Grimm (Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm)Opfer“.
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Opfer
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonOpfer“.
[1–3] The Free Dictionary „Opfer
[2, 3] canoo.net „Opfer
[1–3] Duden enrete „Opfer
 Fontoj kaj citaĵoj
  1. Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „opfern“.
  2. Von knorke bis gaga – die Entwicklung der Jugendsprache, Spiegel-Online vom 2. Juni 2008
  3. Der Held von Paris ist ein Muslim aus Mali. DIE WELT, 11. Januar 2015, archiviert vom Original am 11. Januar 2015 abgerufen am 20. Januar 2015).|.
  4. Kein schönes Land in dieser Zeit. Das Märchen von der gescheiterten Integration. Goldmann, München ISBN 978-3-442-15737-2, Seite 63.
  5. Kaiser Wilhelms Wal. Geschichten aus der Weltgeschichte. C. Bertelsmann Verlag, München ISBN 978-3-570-10148-3, paĝo 110.
  6. Wir sind die Wolfskinder. Verlassen in Ostpreußen. Piper, München/Zürich ISBN 978-3-492-30264-7, paĝo 173.

Similaj vortoj:

simile skribitaj kaj/aŭ elparolitaj: Oper