Zirkumfixbildung

germanaRedakti

  Substantivo, inaRedakti

Ununombro

Multenombro

Nominativo die Zirkumfixbildung

die Zirkumfixbildungen

Genitivo der Zirkumfixbildung

der Zirkumfixbildungen

Dativo der Zirkumfixbildung

den Zirkumfixbildungen

Akuzativo die Zirkumfixbildung

die Zirkumfixbildungen

 Silabseparo
Zir·kum·fix·bil·dung, plurnombro: Zir·kum·fix·bil·dun·gen
 Elparolo
IFA ˈtsɪʁkʊmfɪksˌbɪldʊŋ 

 Signifoj
Redakti

[1] ĉirkaŭkroĉa konstruo

Signifoj en la germana:

[1] Linguistik: Ableitung (Derivation) eines Wortes mit Hilfe von Präfix und Suffix (=Zirkumfix) zugleich
 Deveno
Lat. circum "ĉirkaŭ io" kaj figere "aldoni" kaj bild- (verbo) + substantivado kun -ung
 Samsencaĵoj
[1] kombinatorische Derivation, Zirkumfixderivat, Zirkumfixderivation
 Kontraŭvortoj
[1] Präfixbildung, Suffixbildung
 Supernocioj
[1] Wortbildung, Ableitung, Derivation, explizite Ableitung
 Ekzemploj
[1] „be-schön-ig(en)“, ist ein Beispiel für eine Zirkumfixbildung, da die denkbaren Zwischenstufen der Ableitung : *"be-schön(en)" und *"schön-ig" nicht vorkommen. Also muss das gesamte Wort durch gleichzeitiges Anfügen eines Präfixes und eines Suffixes an "schön" gebildet werden; genau das meint Zirkumfixbildung.
[1] „Als Sonderfall der expliziten Ableitung gilt weiterhin die Zirkumfixbildung, bei der die ableitende Konstituente diskontinuierlich als Kombination aus Präfix und Suffix auftritt…“[1]
[1] „Kombinatorische Derivation (=Zirkumfixbildung): Präfix und Suffix “umspannen” eine UK. Die Derivation ist nicht stufenweise erklärbar; das Suffix muss nicht phonetisch realisiert sein.“[2]
[1] „Zirkumfixbildung („Absicht“ → „be-absicht-ig-“. Das Besondere hierbei besteht darin, dass ein neues Wort dadurch entsteht, dass zugleich vor und hinter dem Ausgangswort Wortbildungsaffixe angefügt werden…)“[3]

 Tradukoj
Redakti

 Referencoj kaj literaturo
[1]
 Fontoj kaj citaĵoj
  1. Rosemarie Lühr: Neuhochdeutsch. Fink, München 1986, Seite 172. ISBN 3-7705-2287-7.
  2. Wortbildungsarten
  3. Karl-Heinz Best: LinK. Linguistik in Kürze, mit einem Ausblick auf die Quantitative Linguistik. Skript. 5., durchgesehene Auflage. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2008, S. 28. Zirkumfixbildung fett gedruckt.