Disambig.svg Vidu ankaŭ (ĉiuj lingvoj): gong
Disambig.svg Similaĵoj (ĉiuj lingvoj): gång

germanaRedakti

  Similaĵoj: Gang, ging

  Substantivo, vira, neŭtraRedakti

Ununombro 1 Ununombro 2

Multenombro

Nominativo der Gong das Gong

die Gongs

Genitivo des Gongs des Gongs

der Gongs

Dativo dem Gong dem Gong

den Gongs

Akuzativo den Gong das Gong

die Gongs

 
[1] ein Gong
 Silabseparo
Gong, plurnombro: Gongs
 Elparolo
IFA ɡɔŋ 
Sono (lingvo [de])
(dosiero)
Rimoj: -ɔŋ

 Signifoj
Redakti

[1] (insbesondere: Metallgong) gongo, (Holzgong) tamtamo

Signifoj en la germana:

[1] selbstklingendes Schlaginstrument aus einer freischwingenden Metallscheibe
[2] ein meist elektronisch erzeugter, akustischer Signalton bzw. das diesen Ton erzeugende Gerät
 Deveno
vom Malaiischen [e]gung (ein regional gebräuchliches Schallbecken) entlehnt und über das Englische gong → en vermittelt. Im 19.Jahrhundert ins Deutsche übernommen.[1]
 Sencparencaj vortoj
[1] Becken, Glocke
 Supernocioj
[1] Idiophon, Instrument, Schlaginstrument
[2] Signalton
 Subnocioj
[1] Buckelgong
[1] Aufzug-Gong, Schulgong
 Ekzemploj
[1] Das asiatisch anmutende Stück begann mit einem krachenden Schlag auf den Gong.
[1] „Der Gong ertönte, und wir schoben ihn nach vorn.“[2]
[2] Am Bahnhof ertönt vor jeder Durchsage ein Gong.
[2] Als endlich der Gong zur großen Pause ertönte gab es für die Schüler kein Halten mehr.
 Vortfaradoj
[1] Gongschlag, Gongspiel

 Tradukoj
Redakti

 Referencoj kaj literaturo
[1, 2] Vikipedio enhavas artikolon pri: Gong
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gong
[1] Duden enrete „Gong
[*] canoo.net „Gong
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGong“.
[1, 2] The Free Dictionary „Gong
[1, 2] Duden enrete „Gong
 Fontoj kaj citaĵoj
  1. Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3. Auflage. Band 7 Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich ISBN 3-411-04073-4
  2. Schnee auf dem Kilimandscharo. Storys. Rowohlt, Reinbek , Zitat Seite 170. Englische Originalausgabe Scribner, New York 1961.