Fürwort

germanaRedakti

  Substantivo, neŭtraRedakti

Ununombro

Multenombro

Nominativo das Fürwort

die Fürwörter

Genitivo des Fürworts
des Fürwortes

der Fürwörter

Dativo dem Fürwort
dem Fürworte

den Fürwörtern

Akuzativo das Fürwort

die Fürwörter

 Silabseparo
Für·wort, plurnombro: Für·wör·ter
 Elparolo
IFA ˈfyːɐ̯ˌvɔʁt , plurnombro:  ˈfyːɐ̯ˌvœʁtɐ 

 Signifoj
Redakti

[1] malnoviĝe: propeto; kuraĝigo; verba apogo
[2] pronomo, pornomo

Signifoj en la germana:

[1] veraltet: Fürsprache; Zuspruch; verbale Unterstützung
[2] Linguistik: deutsche Bezeichnung für Pronomen; es handelt sich bei Pronomen/Fürwörtern um eine Wortart, deren Wörter ein anderes Wort (meist ein Nomen) oder ein Satzglied im Satz in gleicher Funktion ersetzen kann.
 Deveno
kunmete el für kaj Wort
 Samsencaĵoj
[1] Fürsprache
[2] Pronomen
 Kontraŭvortoj
[1] Ablehnung; Beschwerde
[2] Ausrufewort/ (Empfindungswort), Beiwort, Bindewort, Eigenschaftswort, Fügewort, Geschlechtswort, Hauptwort, Tätigkeitswort/ (Tuwort), Umstandswort, Verhältniswort
 Supernocioj
[1] Unterstützung
[2] Wortart, Wort
 Subnocioj
[2] besitzanzeigendes Fürwort, bezügliches Fürwort, hinweisendes Fürwort, persönliches Fürwort, rückbezügliches Fürwort
 Ekzemploj
[1] Sie erhielten deutliche Fürworte.
[2] „Er“ in „Er ist groß“ ist ein Fürwort.
[2] „Die Merkmale, nach denen Hauptwort (Substantiv), Eigenschaftswort (Adjektiv), Fürwort (Pronomen), Zahlwort (Numerale), Tätigkeits- oder Zeitwort (Verbum), Umstandswort (Adverbium), Verhältniswort (Präposition) und Bindewort (Konjunktion) unterschieden werden, sind teils solche der Form, teils solche der Leistung.“[1]

:

Personal-Fürwort - personalo

 Tradukoj
Redakti

 Referencoj kaj literaturo
[2] Vikipedio enhavas artikolon pri: Fürwort
[1, 2] Germana vortaro de Jakob kaj Wilhelm Grimm (Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm)Fürwort“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fürwort
[2] canoo.net „Fürwort
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFürwort“.
 Fontoj kaj citaĵoj
  1. Walter Porzig: Das Wunder der Sprache. Probleme, Methoden und Ergebnisse der modernen Sprachwissenschaft. Dritte Auflage. Francke, Bern/München 1962, S. 149.