germanaRedakti

  Substantivo, inaRedakti

ununombro

multenombro

nominativo

genitivo

dativo

akuzativo


 Silabseparo
Nei·gung, plurnombro: Nei·gun·gen
 Prononco
IFA 'naɪ̯ɡʊŋ , plurnombro: IFA 'naɪ̯ɡʊŋən 

 Signifoj
Redakti

  1. diatezo, emo, inklinacio, kliniĝo, kliniteco, tendenco
  2. (Hang zu etwas) inklino, emo, (Magnetnadel) deklinacio,
  3. (Medizin: Veranlagung) dispozicio, (Sympathie) simpatio
 Ekzemploj
  1. Tausend ungleiche Charaktere und Handlungen können wieder aus einerlei Neigung gesponnen sein.
[1] Er begrüßte sie mit einer leichten Neigung des Kopfes.
[2] Die Neigung des Weges war so gering, dass alle ihn ohne Mühe bewältigen konnten.
[3] Seine Neigung gilt besonders Italien.
[4] Seine Neigung zum Alkohol wird ihm wohl noch zum Verhängnis.
[5] Die Neigung seiner Familie hatte er sich mit seinem Lebenswandel verscherzt.
 Deveno
[1] Ableitung des Substantivs zum Stamm des Verbs neigen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung. Das Wort ist seit dem Mittelhochdeutschen belegt.
 Samsencaĵoj
[1] Vorgang des Schrägstellens
[2] Ergebnis: leichte Schräglage/ Schrägstellung
[3] Interesse, Sympathie, Vorliebe für etwas
[4] Hang zu etwas
[5] Liebe, Zuneigung, gefühlsmäßige Hinwendung zu Personen
 Kontraŭvortoj
[3] Pflicht
 Supernocioj
[1, 2] Schrägstellung
[3] Vorliebe
[4] Drang
[5] Hinwendung

  Esprimoj

[3] Neigung verspüren
 Vortfaradoj
[2] Neigungsgrad, Neigungswinkel

 Tradukoj
Redakti

 Referencoj kaj literaturo
[1] Vikipedio enhavas artikolon pri: Neigung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Neigung
[1] canoo.net „Neigung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonNeigung“.