germanaRedakti

  Substantivo, viraRedakti

Ununombro

Multenombro

Nominativo der Kanake

die Kanaken

Genitivo des Kanaken

der Kanaken

Dativo dem Kanaken

den Kanaken

Akuzativo den Kanaken

die Kanaken

 Alternativaj skribmanieroj
[2] Kanacke

Kromformoj:

[2] Kanaker
 Silabseparo
Ka·na·ke, plurnombro: Ka·na·ken
 Elparolo
IFA kaˈnaːkə ,  kaˈnakə 
Rimoj: -akə

 Signifoj
Redakti

[1] polineziano
[2] fremdulaĉo

Signifoj en la germana:

[1] (polynesischer) Bewohner der polynesischen und Südseeinseln von Neukaledonien
[2] Schimpfwort für südländische Ausländer
 Deveno
pruntita en la 20a jc. el la polinezia: kanaka = homo[1]
 Samsencaĵoj
[1] Kanak
[2] Kanacker
 Supernocioj
[1] Volk
 Ekzemploj
[1] Viele Kanaken pflegen in ihren Stämmen weiterhin ihre eigenen Sprachen und Gebräuche.[2]
[1] „In Honolulu, ja sogar im ganzen Königreich Hawaii, gibt es keinen regulären Mietsstall; wenn man also keine reichen Einwohner kennt (die alle gute Pferde besitzen), muß man sich von den Kanaken (das heißt den Eingeborenen) die erbärmlichsten Klepper leihen.“[3]
[2] Meine Schwester geht mit ’nem Kanaken.
[2] „Onkel Richard hatte das marode Schloss der Kellertür aus seiner Verankerung gerissen, war ins Haus eingetreten und hatte mich, meines Vaters Sohn, verprügelt und als Kanake beschimpft.“[4]
 Vortfaradoj
Kanakendeutsch, Kanak Sprak

 Tradukoj
Redakti

 Referencoj kaj literaturo
[1] Serĉu artikolon en vikipedio: "Kanak (Volk)"
[2] Serĉu artikolon en vikipedio: "Kanake (Schimpfwort)"
[1, 2] canoo.net „Kanake
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKanake“.
[1, 2] Duden enrete „Kanake
 Fontoj kaj citaĵoj
  1. Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 p. 464.
  2. Vikipedio enhavas artikolon pri: Kanak (Volk)
  3. Durch dick und dünn. Insel, Frankfurt/Main , Seite 476f. ISBN 3-485-32531-X. Das englische Original Roughing It ist 1872 zuerst erschienen.
  4. Kein schönes Land in dieser Zeit. Das Märchen von der gescheiterten Integration. Goldmann, München ISBN 978-3-442-15737-2, Seite 127f. Schreibweise Kanacke korrigiert.