Gewohnheitstrinker

germanaRedakti

  Substantivo, viraRedakti

Ununombro

Multenombro

Nominativo der Gewohnheitstrinker

die Gewohnheitstrinker

Genitivo des Gewohnheitstrinkers

der Gewohnheitstrinker

Dativo dem Gewohnheitstrinker

den Gewohnheitstrinkern

Akuzativo den Gewohnheitstrinker

die Gewohnheitstrinker

 Silabseparo
Ge·wohn·heits·trin·ker, plurnombro: Ge·wohn·heits·trin·ker
 Elparolo
IFA ɡəˈvoːnhaɪ̯ʦˌtʀɪŋkɐ , plurnombro:  ɡəˈvoːnhaɪ̯ʦˌtʀɪŋkɐ 
, plurnombro:

 Signifoj
Redakti

[1] ebriemulo, drinkemulo • ebriulo, drinkulo.

Signifoj en la germana:

[1] jemand, der gewohnheitsmäßig zu viel alkoholische Getränke zu sich nimmt
 Deveno
Determinativkompositum aus Gewohnheit, Fugenelement -s und Trinker
 Samsencaĵoj
[1] Alkoholiker, Alkoholabhängiger, Alkoholkranker, abwertend: Säufer
 Kontraŭvortoj
[1] Abstinenzler, Antialkoholiker

Inaj formoj:

[1] Gewohnheitstrinkerin
 Ekzemploj
[1] Don Luis Trujillo, liberal, untersetzt und Gewohnheitstrinker, war der erste.[1]
Sinjoro Ludoviko Trujillo, liberala, malalta kaj drinkemulo, estis la unua.
[1] „Die Gewohnheitstrinker sind die Pioniere des modernen Beleuchtungswesens gewesen; ihre funkelnden Gesichtserker seien uns heilig, und wenn die Geschichte mit der neuen Erfindung gutgeht, dann soll ihnen auch in Gestalt eines großen, gurkenähnlichen, roten Schnapsglühlichtes ein weithin leuchtendes Denkmal gestiftet werden“[2]

 Tradukoj
Redakti

 Referencoj kaj literaturo
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gewohnheitstrinker
[*] canoo.net „Gewohnheitstrinker
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGewohnheitstrinker“.
[*] The Free Dictionary „Gewohnheitstrinker
[1] Duden enrete „Gewohnheitstrinker
 Fontoj kaj citaĵoj
  1. Fernando Vallejo. Blaue Tage: Eine Kindheit in Medellín [elhispanigita de Elke Wehr]. — Frankfurto ĉe Majno, 2008, p.
  2. Hans A. Neunzig (Hrsg.): Tagesarbeit. Die Sonntagsplaudereien des Fritz von der Leine. In: Hermann Löns, Ausgewählte Werke IV. Nymphenburger, München ISBN 3-485-00530-4, paĝo 319-416, Zitat Seite 374.