Disambig.svg Vidu ankaŭ (ĉiuj lingvoj): rom, ROM, Röm, röm.

Rom (germana)Redakti

  Substantivo, neŭtra,   LoknomoRedakti

Ununombro Multenombro
Nominativo (das) Rom
Genitivo (des Rom)
(des Roms)

Roms
Dativo (dem) Rom
Akuzativo (das) Rom

Rimarko (pri artikola utiligo): La artikolo uzendas, se „Rom“ troviĝas en la frazo pri difinita kvalito, pri difinita tempopunkto aŭ tempero kiel subjektoobjekto. Male, alivorte, normale — neniu artikolo uzendas.

 Silabseparo
Rom, Ŝablono:kPl.
 Elparolo
IFA eraro  Ŝablono:Lautschrift
Ŝablono:Hörbeispiele Ŝablono:Audio
Rimoj: -oːm

 Signifoj
Redakti

[1] (italienische Stadt) Romo, (edv: Read-Only-Memory, Fest-Speicher) romo

Signifoj en la germana:

[1] die Hauptstadt Italiens
[2] einer der römischen Staaten der Antike
[3] die Zentrale der römisch-katholischen Kirche
[4] ein Ort im Oberbergischen (Nordrhein-Westfalen)
[5] ein Ort in Mecklenburg-Vorpommern
[6] historisch: Hauptstadt des (west-)Römischen Reiches
[7] vor allem historisch: Synonym für „Welthauptstadt
 Deveno
von mittelhochdeutsch Rôme, lateinisch Roma → la – Herkunft unsicher Ŝablono:QS Herkunft
 Samsencaĵoj
[1] ewige Stadt
[3] Vatikan, Vatikanstadt, Vatikanstaat
 Supernocioj
[1] Hauptstadt, Metropole, Stadt
[2] Staat
 Subnocioj
[2] römische Republik, Römisches Reich, Ostrom, Westrom
[3, 7] historisch als (avisierte)„Welthauptstädte“, z.B. Zentralen der Orthodoxen Kirche: das Zweite Rom (Byzanz), das Dritte Rom (Moskau)
 Ekzemploj
[1] „Schon im alten Kreta gab es Stierspiele, und spanische Kampfstiere wurden bereits im Kolosseum im späten Rom bevorzugt.“[1]
[1] Ich fahre nach Rom.
[2] Rom zog gegen Karthago in den Krieg.
[2] „Roms Widerstandskraft war nach Cannae durchaus nicht gebrochen.“[2]
[3] Rom schaltet auf stur.
[4] „An Rom vorbei verläuft der Römerbach.“[3]
[5] Rom liegt östlich von Parchim.

Ŝablono:Redewendungen

Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut
Zustände wie im alten Rom
Rom sehen und sterben

Proverboj

alle Wege führen nach Rom
 Frazaĵoj
altes, antikes, ewiges, neues Rom, zweites, drittes, beide Rom
 Vortfaradoj
Romane/Romanin, Romäer, Römer/Römerin, Romfahrer/Romfahrerin, Romfahrt, Romidee, Rompreis, Romreise, Romwallfahrt, Romzug, römisch, romtreu

 Tradukoj
Redakti

 Referencoj kaj literaturo
[1] Vikipedio enhavas artikolon pri: Rom
[4] Vikipedio enhavas artikolon pri: Rom (Morsbach)
[5] Vikipedio enhavas artikolon pri: Rom (Mecklenburg)
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rom
[1, 2] Duden enrete „Rom (Stadt)
[1] canoo.net „Rom
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRom“.
[1] The Free Dictionary „Rom
[1] Auswärtiges Amt: Länderverzeichnis für den amtlichen Gebrauch in der Bundesrepublik Deutschland (PDF), Stand: 7a septembro 2012, paĝo 46.
 
 Fontoj kaj citaĵoj
  1. Todesmut und Grazie. In: Zeit Online. ISSN 0044-2070 (URL).
  2. Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2. bibliographisch aktualisierte Auflage. Primus Verlag, Darmstadt ISBN 978-3534250967, Seite 37.
  3. Vikipedio enhavas artikolon pri: Rom (Morsbach)

  Substantiv, viraRedakti

Ununombro

Multenombro

Nominativo der Rom

die Roma

Genitivo des Rom

der Roma

Dativo dem Rom

den Roma

Akuzativo den Rom

die Roma

 
[1] Flagge der Roma
 Silabseparo
Rom, plurnombro: Ro·ma
 Elparolo
IFA eraro  Ŝablono:Lautschrift
Ŝablono:Hörbeispiele Ŝablono:Audio
Rimoj: -ɔm

Signifoj en la germana:

[1] meist im Plural: im europäischen Raum lebender Angehöriger eines traditionell wandernden Volkes
 Deveno
aus dem Romanes, Grundbedeutung: Mann[1]
 Sencparencaj vortoj
[1] von den meisten Angehörigen der Minderheit als diskriminierend abgelehnt:[2] Zigeuner

Inaj formoj:

[1] Romni
 Subnocioj
[1] Sinto
 Ekzemploj
[1] In Deutschland gibt es mehr sesshafte als ziehende Roma.
[1] „Alle Roma unabhängig von ihrer regionalen Herkunft über einen Kamm zu scheren wird den einzelnen Menschen natürlich nicht gerecht.“[3]
[1] „Titi Winterstein, ein hervorragender Geiger, war ein Rom und einer der bedeutendsten Vertreter des sogenannten »Sinti-Swing«.“[4]
[1] „Dieser Abstieg markiert zugleich den Beginn der in den achtziger Jahren allmählich anwachsenden Bürgerrechtsbewegung der Sinti und Roma.“[5]
 Frazaĵoj
[1] Sinti und Roma
 Vortfaradoj
Roma-Familie

 Tradukoj
Redakti

 Referencoj kaj literaturo
[1] Vikipedio enhavas artikolon pri: Roma
[1] Duden enrete „Rom (Volksgruppe)
[1] canoo.net „Rom
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRom“.
 Fontoj kaj citaĵoj
  1. Duden enrete „Rom (Volksgruppe)
  2. Erläuterungen zum Begriff „Zigeuner“. Zentralrat Deutscher Sinti und Roma, 9. Oktober 2015, abgerufen am 28. März 2019).|.
  3. Deutschland im Blaulicht. Notruf einer Polizistin. 4. Auflage. Piper, München, Berlin, Zürich ISBN 978-3-492-06024-0, paĝo 148.
  4. Wer fast nichts braucht, hat alles. Janosch. Die Biographie. Ullstein, Berlin ISBN 978-3-550-08125-5, Seite 181. Polnisches Original 2015.
  5. Europa erfindet die Zigeuner. Eine Geschichte von Faszination und Verachtung. Suhrkamp, Berlin ISBN 978-3-518-42263-2, Zitat Seite 455.

Similaj vortoj:

simile skribitaj kaj/aŭ elparolitaj: Brom, ROM, Röm