Geschöpf

germanaRedakti

  Substantivo, neŭtraRedakti

Ununombro

Multenombro

Nominativo das Geschöpf

die Geschöpfe

Genitivo des Geschöpf(e)s

der Geschöpfe

Dativo dem Geschöpf(e)

den Geschöpfen

Akuzativo das Geschöpf

die Geschöpfe

 Silabseparo
Ge·schöpf, plurnombro: Ge·schöp·fe
 Elparolo
IFA ɡəˈʃœpf , plurnombro:  ɡəˈʃœpfə 

 Signifoj
Redakti

[1] diologio: kreitaĵo
[2] figure: persono
 Samsencaĵoj
[1] Kreatur
 Kontraŭvortoj
[1] Schöpfer
 Supernocioj
[1] Schöpfung
 Ekzemploj
[1] Was Schöpfung „nicht ist, läßt sich leichter aussagen, als was sie ist.“ ... Positiv ist folgendes festzuhalten: Personale Kategorien sind am geeignetsten, um die Schöpfung auszudrücken. Sie ist ja die Tat des persönlichen Gottes, und die Person ist das am meisten charakteristische Geschöpf, so daß „die volle Dimension der Kreatur nur in der personalen Kreatur deutlich“ wird (Volk 516).“[1]
 Vortfaradoj
[1] geschöpflich, Geschöpflichkeit

 Tradukoj
Redakti

 Referencoj kaj literaturo
[1] Germanlingva Serĉu artikolon en vikipedio: "Geschöpf"
[1] Germana vortaro de Jakob kaj Wilhelm Grimm (Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm)Geschöpf“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geschöpf
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGeschöpf“.
[*] canoo.net „Geschöpf
 Fontoj kaj citaĵoj
  1. Rahner Karl, Theologisches Taschenlexikon, Bd. 6, p. 348 f., Artikel "Schöpfung" von Pieter Smulders