germanaRedakti

  Substantivo, neŭtraRedakti

Ununombro

Multenombro

Nominativo das Meronym

die Meronyme

Genitivo des Meronymes
des Meronyms

der Meronyme

Dativo dem Meronym
dem Meronyme

den Meronymen

Akuzativo das Meronym

die Meronyme

 Silabseparo
Me·r·o·nym, plurnombro: Me·r·o·ny·me
 Elparolo
IFA meʀoˈnyːm 
Rimoj: -yːm

 Signifoj
Redakti

[1] ernocio

Signifoj en la germana:

[1] Linguistik: Ausdruck, der zu einem anderen Ausdruck in der Relation "ist Teil von" steht, der also einen Teil bezeichnet, von dem der andere das Ganze bezeichnet
 Deveno
aus antikva greka μέρος (méros) „Teil, Komponente“, abgeleitet von μείρομαι (meiromai) „Anteil haben“ und Ŝablono:Polytonisch (onoma) „Name[Fontoj mankas]
 Samsencaĵoj
[1] Teilbegriff
 Kontraŭvortoj
[1] Holonym
 Supernocioj
[1] lexikalische Relation
 Ekzemploj
[1] Die Ausdrücke Augen, Nase, Mund, Stirn, Kinn und Wangen sind Meronyme zum Ausdruck Gesicht.
[1] Der Begriff Karosserie ist ein Meronym zum Begriff Auto.
[1] Dativ ist ein Meronym des deutschen Kasussystems.
 Vortfaradoj
Meronymie

 Tradukoj
Redakti

 Referencoj kaj literaturo
[1] Vikipedio enhavas artikolon pri: Meronym
[1] WikiLingua
[1] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Meronymie-Relation“. ISBN 3-520-45203-0.
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Meronymie“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
Meronymie