Inkunabel

germanaRedakti

  Substantivo, inaRedakti

Ununombro

Multenombro

Nominativo die Inkunabel

die Inkunabeln

Genitivo der Inkunabel

der Inkunabeln

Dativo der Inkunabel

den Inkunabeln

Akuzativo die Inkunabel

die Inkunabeln

 
[1] Bernhard von Breydenbach: sanctae peregrinationes. Mainz: Erhard Reuwich; 11. Februar 1486 (Eine Inkunabel)
 Silabseparo
In·ku·na·bel, plurnombro: In·ku·na·beln
 Elparolo
IFA ɪnkuˈnaːbəl ,  ɪnkuˈnaːbl̩ , plurnombro:  ɪnkuˈnaːbəln ,  ɪnkuˈnaːbl̩n 

, plurnombro:

Rimoj: -aːbl̩

 Signifoj
Redakti

[1] inkunablo, libro presita ĝis la 1a de januaro 1501

Signifoj en la germana:

[1] meist Plural: ein Druckerzeugnis aus den ersten fünfzig Jahren des Buchdrucks, (genau ein Druckerzeugnis, das bis zum 30.12.1500 gedruckt wurde), gewissermaßen ein Buchdruck aus derjenigen Zeit, als die Buchdruckerkunst noch in den Windeln oder in der Wiege lag (siehe Herkunft des Wortes)
 Deveno
derive el la latinaj substantivoj incunabula = la vindoj kaj cunae = la lulilo; der Begriff Inkunabel wurde durch das Werk von Cornelius van Beughems "incunabula typographiae sive catalogus librorum scriptorumque proximis ab inventione typographiae annis usque ad annum 1500 inclusive ... editorum", Amstelodami 1688' geprägt als Begriff für die Frühzeit des Buchdrucks.[1]
 Samsencaĵoj
[1] Frühdruck, Wiegendruck
 Supernocioj
[1] Buch, Buchdruck, Buchkunde, Dokumentationswissenschaft
 Ekzemploj
[1] Die Gutenberg-Bibeln zählen zu den Inkunabeln.
 Vortfaradoj
[1] Inkunablist

 Tradukoj
Redakti

 Referencoj kaj literaturo
[1] Vikipedio enhavas artikolon pri: Inkunabel
[1] Germana vortaro de Jakob kaj Wilhelm Grimm (Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm)Inkunabel“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Inkunabel
[1] canoo.net „Inkunabel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonInkunabel“.
 Fontoj kaj citaĵoj
  1. nach dem deutschen Wörterbuch der Gebrüder Grimm, Artikel "Wiegendruck"!