Gastmahl

Gastmahl (germana)Redakti

  Substantivo, neŭtraRedakti

Ununombro

Multenombro 1 Multenombro 2

Nominativo das Gastmahl

die Gastmähler die Gastmahle

Genitivo des Gastmahls
des Gastmahles

der Gastmähler der Gastmahle

Dativo dem Gastmahl

den Gastmählern den Gastmahlen

Akuzativo das Gastmahl

die Gastmähler die Gastmahle

 Silabseparo
Gast·mahl, multenombro 1: Gast·mäh·ler, multenombro 2: Gast·mah·le
 Elparolo
IFA ˈɡastˌmaːl 
Sono (lingvo [de])
(dosiero)

 Signifoj
Redakti

[1] festeno

Signifoj en la germana:

[1] gemeinsames, festliches Mahl mit Gästen
 Deveno
kunmetaĵo el Gast kaj Mahl, atestita ekde la 16a jc.[1]
 Sencparencaj vortoj
[1] Festschmaus, Festessen, Festmahl, Gelage
 Supernocioj
[1] Mahl
 Ekzemploj
[1] „Glaubt man den antiken Autoren, spielten Gastmähler und Gelage eine wichtige Rolle in der keltischen Gesellschaft.“[2]
[1] „Skral wollte einen Wagen mieten, ich sagte, das lohne sich nicht so sehr, denn da, wo wir hinwollten, nach Valle Gran Grey, ins Tal des großen Königs, wo wir unser Gastmahl halten würden, da bräuchten wir kein Auto.“[3]

 Tradukoj
Redakti

 Referencoj kaj literaturo
[1] Vikipedio enhavas artikolon pri: Gastmahl
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gastmahl
[*] canoo.net „Gastmahl
[(1)] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGastmahl“.
[1] The Free Dictionary „Gastmahl
[1] Duden enrete „Gastmahl
 Fontoj kaj citaĵoj
  1. Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Gast“.
  2. Kelten. Ein Schnellkurs. DuMont, Köln ISBN 978-3-8321-9319-5, Seite 93.
  3. Gastmahl auf Gomera. Roman. Goldmann Verlag, München ISBN 3-442-30662-0, paĝo 49.