germanaRedakti

  Substantivo, ina,   LoknomoRedakti

Ununombro

Multenombro

Nominativo die Donau

Genitivo der Donau

Dativo der Donau

Akuzativo die Donau

 Silabseparo
Do·nau, sen-multenombra
 Elparolo
IFA ˈdoːnaʊ̯ 
Sono (lingvo [de],
dialekto [AT]
)
(dosiero)

 Signifoj
Redakti

[1] Danubo

Signifoj en la germana:

[1] mitteleuropäischer und südosteuropäischer Fluss, Strom, der im Schwarzwald entspringt, Deutschland, Österreich, die Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Rumänien, Bulgarien, Moldawien und die Ukraine durchfließt sowie zum Teil Grenzen zwischen diesen Staaten bildet, um im Donaudelta ins Schwarze Meer zu münden
 Deveno
el la latina: Danuvius. Unue per tio estis nomita la supra fluo de la Danubo, kontraste al Hister, por tiu malsupra. La rivernomo devenas de la hindoĝermana: *dānu- - rivero.
 Ekzemploj
[1] Die Donau ist einer der längsten Ströme Europas.
[1] „Die Regnitz und die Altmühl, die Nebenflüsse des Mains und der Donau, sollten durch einen schiffbaren Graben miteinander verbunden werden.“[1]
[1] „Die Donau belebte sich jetzt, eine Menge Barkassen und Kaiks manövrierten dort, begleitet von vielstimmigen Rufen, vom Knarren der Taue und Winden.“[2]

  Esprimoj

Iller, Lech, Isar, Inn, fließen rechts zur Donau hin. Altmühl, Naab und Regen kommen ihr von links entgegen.
 Vortfaradoj
Donaualtheim, Donauanrainer, Donauanrainerstaat, Donauau, Donauaue, Donaubrücke, Donau-Dampfschifffahrtsgesellschaft, Donaudelta, Donaudurchbruch, Donauebene, Donaueschingen, Donauföderation, Donauhochwasser, Donauhügelland, Donauinsel, Donaukanal, Donauknie, Donaukommission, Donaukraftwerk, Donaulachs, Donauländer, Donaumonarchie, Donaumündung, Donaunebenfluss, Donauniederung, Donaupegel, Donauquelle, Donauquellfluss, Donauraum, Donauregel, Donauschiff, Donauschifffahrt, Donauschrift, Donauschule, Donauschwabe, Donaustaat, Donaustauf, Donaustaustufe, Donaustil, Donautal, Donautiefland, Donauturm, Donauufer, Donauversickerung, Donauwalzer, Donauwasser, Donauwasserkraftwerk, Donauwelle, Donauwörth, Donauzufluss, Oberdonau, Niederdonau, Transdanubien

 Tradukoj
Redakti

 Referencoj kaj literaturo
[1] Vikipedio enhavas artikolon pri: Donau
[1] canoo.net „Donau
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDonau“.
 Fontoj kaj citaĵoj
  1. Vom Reich der Franken zum Land der Deutschen. Merowinger und Karolinger. Siedler Verlag, Berlin ISBN 3-88680-500-X, paĝo 176.
  2. Scheiterhaufen und Flamme. 1. Auflage. Verlag der Nation, Berlin ISBN 3-88680-500-X, paĝo 136